Januar - mein fotografischer Weg

Direkt zum Seiteninhalt

Januar

In diesem Jahr möchte ich meine Fertigkeiten in der Fotografie weiter Schulen.
Dazu habe ich mir ein ganzjähriges und 3 kleinere Projekte vorgenommen.
Aber dazu später mehr.

Im Januar hatten wir wieder kein Winter. Die Temperaturen bewegten sich zumeist im Bereich über Null.
Winterbilder waren somit ohne größere Entfernungen zurückzulegen in meinen Breiten nicht drin.
Egal, man kann sich ja auch anpassen.



Der Hainer See ist, wie der Störmthaler See, ein geflutetes Restloch eines Braunkohletagebaus. Er liegt in der Nähe von Espenhain.
Hier in der Gegend gibt es einige dieser Seen. Sie bieten genug Raum zum Erholen und zum fotografieren.
An diesem Abend versprach das Wetter einen schönen Sonnenuntergang.
Meine Frau und ich wurden nicht enttäuscht.
Nicht weit entfernt vom Hainer See gibt es ein ruhiges Gewässer.
Es ist nicht ohne Weiteres erreichbar. Was sicher auch der Grund dafür ist das es von Menschen nicht aufgesucht wird.
Gut für die Tiere, welche sich hier niedergelassen haben.

Im Januar haben meine Frau und ich wieder ein kleine Wanderung durchgeführt.

An diesem wunderschönen Samstag ging es in die Dübener Heide.

Dort entstanden diese Bilder.

in der Nähe der Stadt Naunhof gibt es mehrere Steinbrüche.
Einen dieser Steinbrüche habe ich mir als Location ausgesucht.
Ich entdeckte dort eine hügelige, bemooste Stelle.
An sich ja nix besonderes.
Aber mit lightpainting kann man, aus meiner Sicht, etwas draus machen.
Zurück zum Seiteninhalt