im Harz - Mein fotografischer Weg

Mein fotografischer Weg
Mein fotografischer Weg
Direkt zum Seiteninhalt

Unser nächster Ausflug in den Harz.
Wir brachen in Elend auf und wanderten über die Helenenruhe nach Schierke und wieder zurück.

Für uns als Ungeübte Wanderer, war es ein anstrengendes aber schönes Erlebnis.
Viele schönes haben wir gesehen. Aber eben auch wie geschädigt der Wald ist.
Da an diesem Tag das Wandern der Grund des Harzbesuches war, sind nicht ganz so viele Fotos entstanden.

Hier die aus meiner Sicht schönsten davon.
mein erster "glowing mushroom"
Die kalte Bode bei Elend.
Elfenlicht

Nach den Sonnenauf- und -untergängen wollte ich bei unserem nächsten Ausflug Wasserfälle, Nahaufnahmen und Panoramen fotografieren.
Über einige APP´s und Karten habe ich den HARZ ausgesucht.

Unser erstes Ziel war Ilsneburg. Dort wollte ich die Ilse fotografieren. Geplant war der Zantierplatz.
Doch wir gingen dann weiter zu den Ilsefällen. Das war genau richtig. Denn die Ilse war nach den Regenfällen der letzten Tage gut gefüllt.
Zunächst liefen wir auf dem größeren Weg. Dann wechselten wir auf den kleinen Pfad auf der anderen Seite des Wassers. Dieser war wesentlich Schöner.
Auch am Wegesrand entdeckten wir viel schönes.
Eigentlich wollte ich auf diesem Ausflug den Königshütter Wasserfall besuchen.
Doch nach unserer Planänderung zu den Ilsefällen zu laufen, reichte dafür die Zeit nicht mehr aus.
Dafür fanden wir diesen niedlichen Wasserfall auf dem Rückweg zum Parkplatz.
Zu guter Letzt fanden wir uns zum Sonnenuntergangsdate am Hamburger Wappen ein.
Dort sollte die Sonne nur der Statist sein und die Steine der Felsformation in ein schönes Licht tauchen.


copyright by Dirk Becker-Hempel
Mail: Dirk@m-f-w.de
Zurück zum Seiteninhalt